Das Förderprogramm

Die Bundesregierung hat zusammen mit der KfW-Bank ein Förderprogramm für Batteriespeicher in netzgekoppelten PV-Anlagen aufgelegt, das seit dem 1. März 2016 in Kraft ist (KfW-Programmnummer 275). Das Förderprogramm stellt damit die Neuauflage des Ende 2015 zunächst ausgelaufenen Speicherförderprogramms dar.  


Ein wesentliches Ziel des Förderprogramms ist es, die Investition in dezentrale Batteriespeichersysteme anzureizen und somit zur Kostensenkung und zur weiteren technologischen Entwicklung der Systeme beizutragen. Durch das Förderprogramm soll eine signifikante Zahl von Systemen in den Markt kommen und damit langfristig ein kommerziell tragfähiger Markt geschaffen werden. Die Förderung soll durch zinsgünstige Kredite und Tilgungszuschüsse finanziellen Anreiz für PV-Anlagenbetreiber liefern, da die Wirtschaftlichkeit von PV-Speichern heutzutage ohne Förderung häufig noch nicht gegeben ist. Durch die Verschärfung der technischen Anforderungen wurde darüber hinaus ein stärkerer Fokus auf die Systemdienlichkeit und Nachhaltigkeit der geförderten Systeme gelegt.

Weiter zur Art der Förderung